BMEL

Service

Krankenhausbetten

Die Zahl der Krankenhausbetten je 100.000 Einwohner gibt einen Hinweis auf die in einer Gebietseinheit planmäßig verfügbaren Krankenhausbetten für Akutkranke. Betten für die stationäre Versorgung in Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen sind darin nicht enthalten. Die Karte zeigt auf Kreisregionsebene die Daten für 2014.

Lesebeispiel: In den dunkelgrün eingefärbten Kreisregionen stehen die meisten Krankenhausbetten je 100.000 Einwohner für die stationäre Akutversorgung in Krankenhäusern zur Verfügung. In den hellgrün eingefärbten Kreisregionen stehen die wenigsten Krankenhausbetten je 100.000 Einwohner für die stationäre Akutversorgung in Krankenhäusern zur Verfügung.

Definition

Die Zahl der Krankenhausbetten je 100.000 Einwohner ergibt sich aus der absoluten Anzahl der Krankenhausbetten und der Zahl der Einwohner in einer Gebietseinheit.

Berechnung: (Krankenhausbetten / Einwohner) * 100.000

Erläuterung

Eine vergleichsweise hohe Anzahl an Krankenhausbetten in einer Region kann aufgrund einer Mitversorgungsfunktion für umliegende Gebiete zustande kommen, aber auch ein Anzeichen für Überkapazitäten sein. Ein weiterer Grund für viele Krankenhausbetten in einem Gebiet könnte auch in einer größeren Häufigkeit von Krankheiten in diesem Gebiet liegen. In vielen Bundesländern gilt der Gesundheitsberichterstattung des Bundes zufolge eine Bettenauslastung von 85 Prozent als Maßstab für eine bedarfsgerechte Versorgung.

Die Gebietseinheit der Kreisregionen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumordnung (BBSR) wird verwendet, um die unterschiedlichen Kreisgrößen in den Ländern vergleichbarer zu machen. Dafür werden kleinere kreisfreie Städte unter 100.000 Einwohnern mit den ihnen zugeordneten Landkreisen zu Kreisregionen zusammengefasst.

Datenquelle

Krankenhausbetten

Daten: Krankenhausstatistik des Bundes und der Länder

Räumliche Auflösung: BBSR-Kreisregionen

Zeitpunkt: 2014

Abgrenzung ländlicher Räume

Aufbereitung: Torsten Osigus / Stefan Neumeier 2016; Methodik: Patrick Küpper (2016) Abgrenzung und Typisierung ländlicher Räume. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, Thünen Working Paper 68

© BBSR Bonn 2013, Grundlage: LOCAL; © Nexiga GmbH 2013, ATKIS Basis DLM © BKG/GeoBasis-DE 2012; Gemeinden © GeoBasis-BKG, Stand 31.12.2015, Generalisierung BBSR; Statistische Ämter des Bundes und der Länder 2016; Laufende Raumbeobachtung des BBSR (INKAR-Daten) 2016; Erreichbarkeitsmodell: Thünen-Institut für Ländliche Räume 2016

Räumliche Auflösung: Landkreise und kreisfreie Städte, BBSR-Kreisregionen

Zeitbezug: September 2016

Hineinzoomen zur Anzeige einzelner Werte.

BBSR-Kreisregionen

Legende



Downloads

Ländliche Räume (PDF)

Gesamtdeutschland (PDF)

Daten

Daten

Einheit: Krankenhausbetten je 100.000 Einwohner

Quelle: Krankenhausstatistik des Bundes und der Länder

Räumliche Auflösung: BBSR-Kreisregionen

Zeitpunkt: 2014

Landkreise und kreisfreie Städte

Legende



Quellen

Daten: Krankenhausstatistik des Bundes und der Länder

Räumliche Auflösung: BBSR-Kreisregionen

Zeitpunkt: 2014