BMEL

Service

Wanderungen

Dargestellt wird die Wanderungsrate für ein bestimmtes Gebiet als ein Maß für die Wanderungsbewegungen (Zu- und Fortzüge). Die Wanderungsrate entspricht dem Wanderungssaldo einer Gebietseinheit bezogen auf 1.000 Einwohner. Die Karte für 2014 zeigt auf Gemeindeebene den Durchschnitt der Wanderungsrate der Jahre 2011 bis 2014.

Lesebeispiel: In dunkelgrün eingefärbten Bereichen sind im Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2014 die meisten Personen je 1.000 Einwohner eher zu- als fortgezogen. In den hellgrün eingefärbten Bereichen sind im Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2014 die meisten Personen je 1.000 Einwohner eher fort- als zugezogen.

Definition

Der Wanderungssaldo (auch Wanderungsbilanz, Nettowanderung) ist die Differenz zwischen Zuzügen und Fortzügen über die Grenzen einer administrativen Gebietseinheit in einem definierten Zeitraum von einem oder mehreren Kalenderjahren. Die Wanderungsrate bezieht die Zu- und Fortzüge auf 1.000 Einwohner. Die Wanderungen sind neben der natürlichen Bevölkerungsentwicklung (Geburten und Sterbefälle) Teil der Bevölkerungsbilanz.

Berechnung: (Zuzüge - Fortzüge ) / (Einwohner / 1.000)

Erläuterung

Wanderungsdaten können aufgrund von Korrekturen (z. B. Melderegisterbereinigungen), aber auch von besonderen Ereignissen (z. B. steigende Zuwanderung aus dem Ausland) stark schwanken. Je kleiner die Gebietseinheit, desto stärkeren Einfluss können solche und weitere Ereignisse (z. B. Ausweisung eines neuen Baugebiets oder Eröffnung einer Gruppenunterkunft für Flüchtlinge) haben. Abhilfe schafft hier die Betrachtung eines mehrjährigen Zeitraums.

Datenquelle

Wanderungen

Daten: Wanderungsstatistik des Bundes und der Länder

Räumliche Auflösung: Gemeinden und Gemeindeverbände

Zeitbezug: Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2014

Abgrenzung ländlicher Räume

Aufbereitung: Torsten Osigus / Stefan Neumeier 2016; Methodik: Patrick Küpper (2016) Abgrenzung und Typisierung ländlicher Räume. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, 53 p, Thünen Working Paper 68

© BBSR Bonn 2013, Grundlage: LOCAL; © Nexiga GmbH 2013, ATKIS Basis DLM © BKG/GeoBasis-DE 2012; Gemeinden © GeoBasis-BKG, Stand 31.12.2015, Generalisierung BBSR; Statistische Ämter des Bundes und der Länder 2016; Laufende Raumbeobachtung des BBSR (INKAR-Daten) 2016; Erreichbarkeitsmodell: Thünen-Institut für Ländliche Räume 2016

Räumliche Auflösung: Landkreise und kreisfreie Städte, BBSR-Kreisregionen

Zeitbezug: September 2016

Hineinzoomen zur Anzeige einzelner Werte.

Landkreise und kreisfreie Städte

Legende



Downloads

Ländliche Räume (PDF)

Gesamtdeutschland (PDF)

Daten

Daten

Einheit: Promille

Quelle: Wanderungsstatistik des Bundes und der Länder

Räumliche Auflösung: Landkreise und kreisfreie Städte

Zeitbezug: Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2014

In der Anzeige der ländlichen Kreise sind die nicht-ländlichen Kreise ausgeblendet und in weiß dargestellt.

Gemeinden und Gemeindeverbände

Legende



Downloads

Ländliche Räume (PDF)

Gesamtdeutschland (PDF)

Daten

Daten

Einheit: Promille

Quelle: Wanderungsstatistik des Bundes und der Länder

Räumliche Auflösung: Gemeinden und Gemeindeverbände

Zeitbezug: Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2014

In der Anzeige der ländlichen Gemeinden sind die nicht-ländlichen Kreise ausgeblendet und in weiß dargestellt.