BMEL

Service

Schulabgänger ohne Abschluss

Schulabgänger ohne Abschluss sind Schüler, die ohne erfolgreichen Abschluss der 9. Klasse (Hauptschulabschluss) von der Schule abgehen. Ihr Anteil an allen Schulabgängern wird auch als Schulabbrecherquote bezeichnet. Die Karte zeigt auf Kreisregionsebene Durchschnittsdaten für die Jahre 2012 bis 2014.

Lesebeispiel: In den dunkelgrün eingefärbten Kreisregionen ist im Durchschnitt der Jahre 2012 bis 2014 der Anteil aller Schulabgänger, die ohne einen Schulabschluss von der Schule abgegangen sind, am höchsten. In den hellgrün eingefärbten Kreisregionen ist im Durchschnitt der Jahre 2012 bis 2014 der Anteil aller Schulabgänger, die ohne einen Schulabschluss von der Schule abgegangen sind, am geringsten.

Definition

Der Anteil der Schulabgänger ohne Abschluss ist für einen Entlassjahrgang der Quotient aus den Schulabgängern eines Jahres ohne Abschluss und allen Schulabgängern desselben Jahres.

Berechnung: (Schulabgänger eines Jahres ohne Schulabschluss / alle Schulabgänger desselben Jahres) * 100

Erläuterung

Ein Teil der Schulabgänger ohne Abschluss holt den Hauptschulabschluss an beruflichen Schulen oder in anderen Bildungseinrichtungen nach. Die Daten beziehen sich auf den Sitz der Schule, nicht den Wohnort der Schulabgänger. Die Gebietseinheit der Kreisregionen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumordnung (BBSR) wird verwendet, um die unterschiedlichen Kreisgrößen in den Ländern vergleichbarer zu machen. Dafür werden kleinere kreisfreie Städte unter 100.000 Einwohnern mit den ihnen zugeordneten Landkreisen zu Kreisregionen zusammengefasst.

Bei der Interpretation der Anteile der Schulabgänger ohne Abschluss ist zu berücksichtigen, dass jedes Bundesland sein eigenes Schulsystem hat. Insbesondere ist die unterschiedliche Bedeutung von Förderschulen in den einzelnen Bundesländern zu beachten, denn Förderschüler ohne Abschluss gehen ebenfalls in die Zahl aller Schulabgänger ohne Abschluss ein.

Datenquelle

Schulabgänger ohne Abschluss

Daten: Statistik der allgemeinbildenden Schulen des Bundes und der Länder

Räumliche Auflösung: BBSR-Kreisregionen

Zeitpunkt: 2012 bis 2014

Abgrenzung ländlicher Räume

Aufbereitung: Torsten Osigus / Stefan Neumeier 2016; Methodik: Patrick Küpper (2016) Abgrenzung und Typisierung ländlicher Räume. Braunschweig: Johann Heinrich von Thünen-Institut, Thünen Working Paper 68

© BBSR Bonn 2013, Grundlage: LOCAL; © Nexiga GmbH 2013, ATKIS Basis DLM © BKG/GeoBasis-DE 2012; Gemeinden © GeoBasis-BKG, Stand 31.12.2015, Generalisierung BBSR; Statistische Ämter des Bundes und der Länder 2016; Laufende Raumbeobachtung des BBSR (INKAR-Daten) 2016; Erreichbarkeitsmodell: Thünen-Institut für Ländliche Räume 2016

Räumliche Auflösung: Landkreise und kreisfreie Städte, BBSR-Kreisregionen

Zeitbezug: September 2016

Hineinzoomen zur Anzeige einzelner Werte.

BBSR-Kreisregionen

Legende



Downloads

Ländliche Räume (PDF)

Gesamtdeutschland (PDF)

Daten

Quellen

Einheit: Anteil in Prozent aller Schulabgänger

Daten: Statistik der allgemeinbildende Schulen des Bundes und der Länder

Räumliche Auflösung: BBSR-Kreisregionen

Zeitpunkt: 2012 bis 2014

Landkreise und kreisfreie Städte

Legende



Quellen

Einheit: Anteil in Prozent aller Schulabgänger

Daten: Statistik der allgemeinbildende Schulen des Bundes und der Länder

Räumliche Auflösung: BBSR-Kreisregionen

Zeitpunkt: 2012 bis 2014